So ein Jammer

Wir merken, dass die Zahl außergewöhnlicher Dokumentarfilme abseits der typischen Fernseh- Erzählweise und Ästhetik rar sind, da die Sender sie fast nicht mehr finanzieren.

Wir haben die Sorge, dass immer weniger künstlerische Dokumentarfilme für die große Leinwand entstehen.

Die meisten öffentlich- rechtlichen Sender nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung auf diesem Gebiet nicht wahr.

Dies sagt Claas Danielsen der Direktor des Leipziger Dokfilmfestival in der LVZ. Wenn ich aber an die Filme beim letztjährigen Festival zurückdenke, kann ich durchaus verstehen, warum nicht mal mehr die öffentlich- rechtlichen Sender bereit sind, dafür Gelder bereit zu stellen.
So muss das Festivalprogramm dieses Jahr aus läppischen 2400 eingereichten Filmen zusammengestellt werden.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks